Archive For The “2008” Category

Abschnittsfeuerwehrtag 2008

By |

Abschnittsfeuerwehrtag 2008

Text und Foto: Mario Pfeiffer

Verwalter Franz Köberl, erhielt das Verdienstzeichen der 3. Klasse für seine langjährige Tätigkeit als Verwalter. Löschmeister Erich Marktl wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Unterwolfsbach ausgezeichnet. Die Auszeichnung fand im Rahmen des Abschnittsfeuerwehrtages im Hotel Böswarth in Altlengbach statt.

Seitens des Kommandos sowie der Mitglieder der FF-Unterwolfsbach gratulieren wir recht herzlichst zu diesen Auszeichnungen.

Read more »

Erste-Hilfe Schulung

By |

Erste-Hilfe Schulung

Text und Fotos: Mario Pfeiffer

Am Dienstag, dem 25.03.2008, um 19.30 Uhr wurde im Feuerwehrhaus eine Erste Hilfe Schulung abgehalten.

Durch den Gruppenkommandanten Gernot Koller, welcher auch den Feuerwehrmedizinischen Dienst in der FW über hat, wurden die Neuerungen auf dem Erste Hilfe Sektor besprochen. Anschließend konnte an einer Puppe die Reanimation geübt werden. Bei der stabile Seitenlage war man sich gegenseitig behilflich. Es war für alle zwölf anwesenden Kameraden eine nützliche Auffrischung.

Anschließend wurden die anwesenden Mitglieder vom Kameraden Marktl Erich zu einer Pizza anlässlich seines 41. Geburtstages eingeladen.

Read more »

Abschluss der Truppmannausbildung

By |

Text und Fotos: Mario Pfeiffer

Der Unterabschnitt West (Unterwolfsbach, Ollersbach, Totzenbach, Kirchstetten) führte am Samstag, dem 15. März 2008, in Kirchstetten die Abschlussübung der Ausbildung für den Grundlehrgang durch.

Im Vorfeld wurden sieben neue aktive Feuerwehrmitglieder im Zuge einer mehrwöchigen Ausbildungsphase in der Theorie ausgebildet und auf die Arbeit in der Feuerwehr vorbereitet. Diese Abschlussübung bildete den Schlusspunkt der Ausbildungsphase. Die Abschlussübung wurde auf vier Ausbildungsstationen aufgeteilt. In den Bereichen Löschangriff, technische Hilfeleistung, Löschen mit Schaum sowie der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher konnten die neuen Feuerwehrmitglieder ihr theoretisches Wissen festigen. Die Kommandanten, Kommandant-Stellvertreter  sowie die Ausbildner der vier Feuerwehren konnten sich dabei ein Gesamtbild des Ausbildungsstandes der Feuerwehrkameraden machen. Mit dieser Ausbildung können die neuen Feuerwehrmitglieder ab sofort am Grundlehrgang in St.Pölten teilnehmen.

Unterabschnittskommandant Hauptbrandinspektor Mario Pfeiffer zeigte sich vom Ehrgeiz und dem Wissensstand der neuen Feuerwehrmänner ebenso erfreut und bedankte sich bei den Kommandanten und deren Ausbilder für die Zeit, die während der Ausbildungsphase investiert wurde.

Nach einer schriftlichen Wissensüberprüfung lud die Freiwillige Feuerwehr Kirchstetten anschließend zu Essen und Trinken in das Feuerwehrhaus in ein.

Read more »

Geräteschulung

By |

Geräteschulung

Text und Fotos: Mario Pfeiffer

„Bergen mittels Hebekissen und die Lagerung der Geräte im eigenen Fahrzeug.“ 

Unter diesem Motto fand am Dienstag, dem 04.03.2008, um 19.30 eine Übung statt.  Die 13 anwesenden Feuerwehrkameraden wurden dabei in zwei Stationen aufgeteilt.

In der ersten Station galt es einen Fahrzeuglenker, welcher unter seinem Fahrzeug eingeklemmt war unter schonender Anwendung mittels Hebekissen zu bergen. In der zweiten Station wurde die Lagerung sämtlicher Geräte im Tanklöschfahrzeug durch besprochen. Übungsleiter Kommandant-Stellvertreter Rath Johann sowie Kommandant Pfeiffer Mario zeigten sich mit Ablauf zufrieden und beendete nach einer kurzen Manöverkritik die technische Übung mit einem „Gut Wehr“.

4

Read more »

Winterschulung

By |

Winterschulung

Text und Fotos: Mario Pfeiffer

Am Freitag, dem 11.02.2008 um 19.30, Uhr wurde im Feuerwehrhaus eine Winterschulung abgehalten. Thema der Schulung war:

„Das richtige Vorgehen eines Einsatzleiters im Einsatz“

Ausgearbeitet und geleitet wurde die Schulung vom Kdt. Pfeiffer Mario. Mittels eines Planspiels wurde den anwesenden Kameraden ein Einsatzszenario vorgegeben. Es galt nun, diesen Einsatz so zu bewältigen, wie ihn ein Einsatzleiter im Einsatzfall chronologisch durchzuführen hat. Dabei wurden die 12 anwesenden Feuerwehrkameraden in zwei Teams aufgeteilt. Jedes Team hatte einen Kameraden dabei, welcher zum Thema „Einsatzleiter“ bestens geschult ist. Er sollte jedoch nach Möglichkeit die anderen Teamkameraden arbeiten lassen. Am Ende des Ausarbeitens sollte bei beiden Teams die gleiche Vorgehensweise herauskommen. Was auch geschah. Als Abschluss diente die Berechnung von Löschwasser über eine längere Strecke, die so genannte Relaisleitung.

Ziel dieser Schulung war es, auch jenen Kameraden, welche auf dem Gebiet des „Einsatzleiters“ nicht so sicher bzw. standfest sind, Einblick in die umfangreiche Arbeit eines „EL“ zu geben und ihnen so eine gewisse Angst vor diversen Einsätzen zu nehmen.

Für jene Feuerwehrkameraden, welche zu diesem Thema bereits ein stärkeres Standbein haben, war diese Winterschulung eine willkommene Auffrischung.

Read more »

Instagram
LinkedIn