Archive For The “2016” Category

Erprobung erfolgreich abgelegt

By |

Erprobung erfolgreich abgelegt

Kurz vor Weihnachten hieß es für die drei Jungfeuerwehrmitglieder der FF Unterwolfsbach noch einmal: Uniform anziehen, Treffpunkt Feuerwehrhaus. Denn als letzter Punkt der heurigen Jugendausbildung standen am Mittwoch, dem 21. Dezember 2016, die Erprobungen am Programm.

Martin Kraus, Sachbearbeiter für Jugendausbildung im Abschnitt Neulengbach, überprüfte das Wissen der Jungflorianis. Erik Triebenbacher und Nadine Pfeiffer stellten sich den Aufgaben des Erprobungsspiels, Sabrina Pfeiffer legt ihre zweite Erprobung ab. Nach einer Stunde erhielten sie ihre neuen Erprobungszeichen aus den Händen des Jugendbetreuers Christian Pfeiffer und der Feuerwehrkommandantin Iris Rath. „Danke für eure guten Leistungen heuer, und danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt. Ihr seid die Zukunft unserer Feuerwehr!“ sagte Pfeiffer stolz, und wünschte allen schöne Ferien und ein gutes neues Jahr.

Read more »

Übung

By |

Übung

Hier ein paar Fotos unserer letzten Übung. Themen dieser Übung waren Abseilen und Knotenkunde – vor allem der Strahlrohrknoten war wieder einmal gefragt. Die Haltungsnoten beim Abseilen waren durchwegs in Ordnung, es gab nur wenige Abzüge in der B-Note.

Read more »

Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend

By |

Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend

Am Samstag, dem 08. Oktober 2016, fand der Orientierungsbewerb der Feuerwehrjugend des Bezirkes St. Pölten statt. Über eine 7km lange Wegstrecke in Herzogenburg beantworteten die 200 Teilnehmer dabei an verschiedenen Stationen Fragen und bewältigten praktische Aufgaben.

Beim diesjährigen Orientierungsbewerb konnten die Jugendfeuerwehrmitglieder das Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe erringen.

Um das Fertigkeitsabzeichen zu erwerben, müssen die Teilnehmer einen theoretischen Test bestehen und Fragen zum Thema Unfallverhütung-, Sicherheit und Erste Hilfe in der Feuerwehrjugend beantworten. Alle Teilnehmer bestanden – und die weiße Fahne wurde gehisst.

Read more »

2. Dirndltaler Firefighter Challenge

By |

2. Dirndltaler Firefighter Challenge

Am Sonntag, dem 14. August 2016, stellten sich drei unserer Kameraden einer bisher unbekannten Herausforderung: Brandinspektor Daniel Weidinger, Verwalter Andrea Triebenbacher und Löschmeister Ferdinand Rath vertraten unsere Feuerwehr bei der Dirndtaler Firefighter Challenge, die die FF Rabenstein letztes Jahr ins Leben gerufen hatte. Dieser Bewerb besteht aus sieben Stationen und verlangte den Teilnehmern alles ab – das hochsommerliche Wetter mit über 30° machte es nicht einfacher.

Nach dem Schlag auf den Knopf, der die Zeitnehmung startete, waren folgende Aufgaben zu bewältigen:

1. Station – Aufbau einer Löschleitung

Dabei mussten die Teilnehmer zwei B-Schläuche (Damen: C-Schläuche) ausrollen, kuppeln, ein Strahlrohr ankuppeln, den Verteiler aufdrehen und die Schlauchleitung 37m (Damen: 27m) bis zu einer Markierung ausziehen.

2. Station – Schlauch ziehen

Hier stellte sich bei einigen Teilnehmern zum ersten Mal Verzweiflung ein. Die Feuerwehrmänner zogen dabei einen gummierten, mit Wasser gefüllten B-Schlauch (Damen: C-Schlauch) bis zur Markierung. Das bedeutete, bei brütender Hitze knapp 100kg etwa 40m weit über den Asphalt zu ziehen, bei der Markierung auf ein Ziel zu spritzen, und den Schlauch wieder die ganze Strecke zurück zum Ausgangspunkt zu ziehen. Ob der Asphalt vom verspritzten Wasser oder dem Schweiß der Teilnehmer nass war, war nicht eindeutig festzustellen.

3. Station – Hindernisparcours

Hier ging es nicht um’s Ziehen, sondern um’s Schleppen: Während die Männer zwei Schaummittelkanister á 20kg über die Hindernisstrecke  schleppten und durch den Kriechtunnel warfen, absolvierten die Damen die gleiche Strecke mit zwei Treibstoffkanistern á 8kg. Danach stellten sie die Kanister am Startpunkt wieder in die Markierungen.

4. Station – Schneeketten ziehen

Was sich im ersten Moment einfach liest, entpuppte sich als weitere kraftraubende Herausforderung. Denn in den Markierungen lagen keine PKW-Schneeketten, sondern die Ketten für einen LKW. Gesamtgewicht rund 50kg. Die Gesamtstrecke von ca. 30m wurde durch zwei weitere Stationen unterbrochen – Knoten und Reifen wenden. Danach mussten die Teilnehmer die Ketten wieder über den Asphalt zurückschleifen und in den Markierungen ablegen – sonst gab es Schlechtpunkte.

5. Station – Knoten

Hier war 4 Knoten lang Zeit zum Durchatmen.

6. Station – Reifen wenden

Bei dieser Station durften die Wettkämpfer einen LKW-Reifen insgesamt 10 Mal wenden (Damen: 6 Mal) und wieder in der Markierung ablegen.

7. Station – Schlauch rollen

Bei der letzten Station mobilisierten die Teilnehmer noch einmal ihre letzten Kräfte. Sie mussten die Schlauchleitung, die sie bei der ersten Station ausrollten, wieder abbauen und alles neben dem Startbuzzer ablegen. Die größte Herausforderung war das Rollen der Schläuche – 11kg je Schlauch saugten das letzte Bisschen Kraft aus den ausgelaugten Muskeln.

Danach fielen kraftlose Arme auf den Buzzer und stoppten die Zeitnehmung.

Brandinspektor Daniel Weidinger – er war kurzfristig für Oberbrandinspektor Iris Rath eingesprungen – belegte den hart erkämpften 7. Platz. Verwalter Andrea Triebenbacher wurde 2. in der Damenwertung, und Löschmeister Ferdinand Rath wurde Erster in seiner Altersklasse.

Nach der Anstrengung und einer kurzen – oder auch längeren – Erholungsphase war Zeit für den gemütlichen Teil am Feuerwehrfest der FF Rabenstein.

Read more »

44. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend in Amstetten

By |

44. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend in Amstetten

Das 44. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend fand von 7. bis 10. Juli in Amstetten statt. Auch unsere Jugend war heuer wieder dabei und erlebte mit 5.579 anderen Jugendlichen (Gesamtteilnehmerzahl: 5.582) lustige, anstrengende und vor allem heiße Tage.

Um diese Menge an Teilnehmern unterzubringen, braucht es vor allem zwei Dinge: gute Organisation und viel Platz. Der Lagerplatz wurde in vier Unterlager (UL) unterteilt, unser Zelt – eines von fast 500 im gesamten Lagerbereich – stand im UL Ost. Nach dem Aufbau am Donnerstag starteten auch schon die Bewerbe: JFM Felix Baumgartner und Nadine Pfeiffer holten sich gleich ihr Feuerwehrjugendbewerbsabzeichen in Bronze. Für den Abend war die feierliche Lagereröffnung angesetzt.

Auch der Freitag gehörte voll und ganz den Bewerben. Am Vormittag konnten die Jungfeuerwehrmänner noch Kraft tanken oder sich bei einem Bad in der Ybbs abkühlen, am Nachmittsag ging es dann voll zur Sache: JFM Sabrina Pfeiffer erkämpfte sich in der Wettkampfgruppe Ollersbach-Kirchstetten-Totzenbach-Unterwolfsbach das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze. Ein bunter Abend in den Unterlagern beendete diesen fordernden Tag.

Samstag war Besuchertag, den viele Angehörige und Interessierte ausgiebig nutzten. Bei der Erlebnistour, einer Wanderung mit verschiedenen Aufgaben, machte unsere Jugend den 5. Platz. Nach der Siegerehrung am Sonntag Vormittag bauten die Jugendgruppen wieder ihre Zelte ab und alle fuhren wieder nach Hause.

Nachfolgend ein paar Impressionen vom Landestreffen (Fotos: Christian Pfeiffer, Landesfeuerwehrkommando NÖ)

Read more »

Instagram
LinkedIn