Brandeinsatz in Totzenbach

Brandeinsatz in Totzenbach

Kurz nach der Jause ging am Samstag um 16.53 die Uhr Blaulicht-SMS Alarmierung auf den Handies los, kurz danach heulte die Sirene. Alarmiert wurden wir zu einem B3 – Scheunenbrand in Totzenbach! Schon auf dem Weg zum Feuerwehrhaus war eine schwarze Rauchsäule zu sehen, die in den Himmel stieg.

Samstag Nachmittag sind wir einsatzstärker als unter der Woche, die Corona-Krise verstärkte das noch; innerhalb von ein paar Minuten rückten wir mit zwei Fahrzeugen und 13 Personen aus.

Durch einen technischen Defekt war ein Traktor in einem Holzzubau in Brand geraten – kurze Zeit später standen der Zubau und ein Stall mit 32 Jungstieren in Vollbrand. Am Einsatzort schützen wir einen angrenzenden Stall und das Wohnhaus vor einem Übergreifen der Flammen. Nachdem der Brand gelöscht war, sicherten wir die Aufräumarbeiten und kümmerten uns um Glutnester.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnten 24 Stiere gerettet und schlimmeres verhindert werden. Für acht Tiere war keine Rettung möglich, sie verendeten im Stall. 127 Florianis aus sieben Feuerwehren waren im Einsatz. Für uns endete der Einsatz um 21.30 Uhr, da waren wir wieder eingerückt und einsatzbereit.

Fotos: Iris Rath, Sabrina Pfeiffer, Claus Triebenbacher, Harald Bürgmayr


Instagram
LinkedIn