Ein Stück Geschichte ist daheim!

Ein Stück Geschichte ist daheim!

Am heutigen 1. Mai fand ein Stück unserer Feuerwehrgeschichte wieder den Weg nach Hause!

Vergangene Woche bekamen wir die Information, dass auf einem Dachboden in Maria Anzbach eine Urkunde der Freiwilligen Feuerwehr Unterwolfsbach gefunden wurde. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Maria Anzbacher Kommandanten, Hauptbrandinspektor Josef Ertl, vereinbarten wir mit dem Finder Dr. Mario Strigl, dass er uns die Urkunde als Dauerleihgabe zur Verfügung stellt. Eine persönliche Beziehung – die gemeinsame Tätigkeit in der Miliz – half bei dieser Lösung. Strigl, Neu-Maria Anzbacher, Historiker und Miliz-Oberst, brachte uns die Urkunde sogar persönlich vorbei.

Einer unserer Reservisten, Leopold Feyertag sen., kennt die Geschichte hinter der Ehrenmitgliedschaft: „Nach dem Krieg gab es im Ort ein reges Dorfleben. Hans Macho war ein großer Unterstützer unserer Feuerwehr. Er war aber auch dem Ort Unterwolfsbach sehr verbunden und kaufte die Goldhauben, die die Mädchen bei den Weinlesefesten trugen.“.

Dafür ernannte ihn die Freiwillige Feuerwehr im Jahr 1950 – zwei Jahre, nachdem sie nach Kriegsende wieder aktiv war – zum Ehrenmitglied. Die Urkunde verstaubte nach dem Tod Machos auf dem Dachboden seines ehemaligen Hauses, bevor Strigl es kaufte.

Wir bedanken uns herzlich dafür, dass wir die Geschichte unserer Feuerwehr um ein weiteres Stück ergänzen können!


Instagram
LinkedIn