Feuerwehr

ff fest2015 02Traditionell am ersten Ferienwochenende fand auch heuer wieder unser Feuerwehrfest statt. Zahlreiche Besucher genossen bei bester Stimmung die vorzügliche Bewirtung. Höhepunkt war am Freitag Abend Saschas Travestie. Am Samstag fiel der Startschuss zum 13. Haspelmarathon.

Nach einem idealen letzten Jahr 2014 war das Wetter heuer wieder extrem. Heiß. Auf der nach oben offenen Skala der letzten Heurigenjahre - entweder war es saukalt (2011 & 2013 mit knapp unter 10°C), ideal (2014) oder sauheiß (2012 mit 36°C) - war eine eindeutige Tendenz nach sauheiß zu erkennen.

Am Freitag Abend brachte die Showgruppe von Saschas Travestie Show Stimmung in die Halle und machte es den Teilnehmern des Haspel Madness Marathons nicht leicht, das Fest zum Sammeln der Kräfte rechtzeitig zu verlassen.

Der Startschuss hierzu erfolgte am Samstag um 1000 (die Ergebnisse sind hier (klick) nachzulesen) und verlangte den Teilnehmern alles ab. Trotz der fordernden Bedingungen gab es außer einem Sturz ohne folgenschwere Verletzungen für die anwesenden Sanitäter nichts zu tun. Bis zur Siegerehrung hatten alle Anwesenden wieder Zeit, sich zu erholen und sich für die gebotene Leistung mit Grillhendln, Kotelettes und dem einen oder anderen Seidl zu belohen. Fotos des Haspel Marathons finden sie hier (klick).

Der Sonntag schloß nahtlos an die vorhergehenden Tage an. Für unsere kleinen Gäste hatte Löschmeister Iris Rath im Feuerwehrhaus interessante Aufgaben - natürlich rund um das Thema Feuerwehr - aufgebaut, bei denen sie selbst mitmachen konnten. Das Fest endete mit der Tombolaverlosung, nach der sich die Halle langsam leerte und die ersten Abbauarbeiten in Angriff genommen wurden.

Auch heuer wieder gilt der Dank allen freiwilligen und unentgeltlichen Helfern, die ihre Freizeit für dieses Wochenende der Feuerwehr opfern und ohne die dieses Fest nicht möglich wäre!

 

Die Heurigenabrechnung zwei Wochen später wurde auch gleich genutzt, um unseren Jugendfeuerwehrmännern Philipp Pfeiffer und Peter Böswarth die Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze zu überreichen. Diese hatte sie sich bei den Bewerben am 43. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend im Wolfsbach erkämpft.