Home

Am 3. März 2018 alarmierte uns die BAZ St. Pölten um 17.05 Uhr zu einem technischen Einsatz: Fahrzeugbergung beim Großen Teichhof.

Drei Mann und eine Feuerwehrfrau hoch rückten wir mit dem Tanklöschfahrzeug aus. Die erste Erkundung an der Einsatzstelle ergab einen interessanten Unfallhergang.

Die Tauchgruppe West sucht Nachwuchs! 

Nähere Informationen unter www.feuerwehr-taucher.at

Kurz nachdem der Finnentest (wir berichteten bereits hier darüber) als Werkzeug zur Überprüfung der Atemschutztauglichkeit eingeführt wurde, überlegten die Feuerwehren unseres Unterabschnitts, diesen einmal jährlich gemeinsam zu veranstalten. Dieses Konzept ist nicht neu. Der Unterabschnitt führt auf diese Weise seit Jahren die Truppmannausbildung erfolgreich durch.

Am Freitag, dem 26. Jänner 2018, stellte sich unsere Jugend wieder der Überprüfung ihres Feuerwehrwissens. Für Erik Triebenbacher stand das Erprobungsspiel auf dem Programm, Nadine Pfeiffer legte ihre erste und Sabrina Pfeiffer ihre dritte Erprobung ab. Nach etwas mehr als einer Stunde waren die Fragen beantwortet, die geforderten Ausrüstungsgegenstände im TLF gefunden und eine Gruppe über den Vorplatz unseres Feuerwehrhauses exerziert.

Am Abend des 7. November war das Übungsthema die technische Menschenrettung. Das Szenario war ein Verkehrsunfall, bei dem ein Auto auf der Seite lag, mit einer Person im Fahrzeug. Das Hauptaugenmerk lag auf zwei Themen: dem Absichern des Unfallfahrzeuges und ein schnelles - aber schonendes - auf-die-Räder-stellen.

Am 12. Jänner 2018 fand im Gasthof Gnasmüller in Anwesenheit der Ehrengäste die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterwolfsbach statt. Kommandantin OBI Iris Rath eröffnete die Versammlung um 19:35 und begrüßte die anwesenden Gäste und Kameraden. Nach einer Gedenkminute für verstorbene Kameraden informierte eine Videopräsentation über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Am 3. November verdiente sich unsere Jugend eines der schwierigeren Abzeichen: das Fertigkeitsabzeichen Feuerwehrtechnik. Hier sind nicht nur theoretisches, sondern auch praktisches Wissen und vor allem Verständnis für die Physik gefragt. Die Jungfeuerwehrmänner mussten die Wirkungsweise von Hebeln und Rollen kennen und erklären können. Auch das praktische Arbeiten mit dem Greifzug wurde überprüft.

Am 17. Dezember 2017 gratulierte eine Abordnung unserer Feuerwehr wieder zu einem runden Geburtstag. Löschmeister Ferdinand Rath, als Zeugmeister für die Einsatzbereitschaft unserer Ausrüstung und Geräte verantwortlich, feierte seinen 60er! Wir wünschen ihm alles Gute!

Am 28. Oktober feierte Löschmeister Leopold Feyertag im Gasthaus Gnasmüller seinen 80-sten Geburtstag. Dazu war auch eine Abordnung unserer Feuerwehr eingeladen. Ehrenhauptbrandinspektor Mario Pfeiffer, Verwaltungsinspektor Christian Pfeiffer und Verwalter Andrea Triebenbacher gratulierten zu diesem stolzen Geburtstag.