Feuerwehr

Am Freitag, dem 24. März 2017, stand eine Gesamtübung auf dem Plan. Der Inhalt: technische Menschenrettung. In Zusammenarbeit mit der FF Kirchstetten erfuhren die Mitglieder unserer Feuerwehr, welche Möglichkeiten sie ohne hydraulischem Bergegerät haben. Unter der Anleitung des Bezirkssachbearbeiters für Ausbildung, Oberbrandmeister Josef Hajek, wurde das Szenario eines Autounfalls durchgespielt. Nach Erkundung und Absicherung der Unfallstelle ging es dem Übungsfahrzeug an den Kragen: Das Auto wurde stabilisiert, die Seitenfenster abgeklebt, mit Federkörner und Rettungsmesser zum Splittern gebracht und aus dem Rahmen genommen. Mit dem Halligan Tool, einem Mehrzweckwerkzeug, das an einen Dosenöffner erinnert, wurde die Windschutzscheibe herausgeschnitten. Nach diesen Vorbereitungen kamen Schere und Spreizer zum Einsatz und vollendeten das lebensrettende Zerstörungswerk.