Home

...aus einem Reifen. Nicht aus uns! 

Gestern Abend – wir waren mitten im Aufbau für unser Feuerwehrfest – erreicht uns telefonisch ein Hilferuf: Reifenpanne am Saugraben. Das wäre ja eher ein Fall für die Kollegen in gelb. Das Auto stand allerdings auf der Fahrbahn, was am Saugraben wegen der unübersichtlichen Kurven und der gefahrenen Geschwindigkeiten gefährlich werden kann.

Heuer findet wieder unser Feuerwehrfest statt! Von 22. bis 24. Juni (eine Woche früher als gewohnt!) feiern wir auf der Feyertagwies'n neben unserem Feuerwehrhaus. 

Adresse: Wolfsbachstraße 15, 3061 Unterwolfsbach (alte Adresse für ältere Navis: Unterwolfsbach 28, 3061 Ollersbach)

Plakat FF Fest 2018

Die gestrige Übung zielte auf eine Fähigkeit ab, die nicht nur in der Feuerwehr, sondern im täglichen Leben - beruflich wie privat - unabdingbar ist: Zusammenarbeit in der Gruppe. In new german: Teamwork. Ursprünglich eine Notlösung, weil die geplante Löschübung wegen Regens in's Wasser fiel, stellte sie die Übungsteilnehmer vor interessante Herausforderungen. Das Resümee: Alter, wir sind so Teamwork!

Im Mai durfte das Kommando unserer Feuerwehr einem besonderen Jubilar gratulieren: Martin "Charly" Böswarth wurde 50! Was ist daran besonders? Charly ist kein Feuerwehrmitglied. Er ist einer von drei Trägern der Florianiplakette unserer Feuerwehr. Und die bekommt man nicht einfach so die muss man sich verdienen!

Gerade noch rechtzeitig vor dem 1. Mai stellten auch wir am Montag, dem 30. April, einen Maibaum auf. Am Freitag davor spielten wir eine Runde Extrem-Mikado. Die Spielregeln sind einfach: Der gefällte Baum muss aus dem Wald, ohne andere Bäume zum Wackeln zu bringen - sonst ist nämlich der Wipfel hin.

Für unsere Feuerwehrjugend war am letzten Wochenende die Vorpremiere zum Landeslager in St. Aegyd am Neuwalde: Der Abschnittsbewerb der Feuerwehrjugend. Für den Abschnitt Neulengbach fanden dieser am 26. und 27. Mai in Inprugg statt.

Beim heurigen Wissenstest der Feuerwehrjugend waren neben 450 weiteren Teilnehmers des Bezirks St. Pölten auch unsere drei Jungflorianis dabei. Nach der Wissensüberprüfung am 14. April 2018 besichtigten sie die Bezirksalarmzentrale. Neben einem theoretischen Test müssen die Jugendlichen Geräte richtig erkennen und erklären können. Abgestimmt auf das Alter, geteilt in 10 und 11-jährige sowie 12 bis 15-jährige, wird das Wissen abgefragt.

Für unsere Löschübung am 25. Mai hatte sich Altkommandant Ehrenhauptbrandinspektor Mario Pfeiffer etwas besonderes ausgedacht: Er beübte nicht nur die anwesenden Kameraden, sondern auch fast das vollständige Inventar unserer Feuerwehr. Das Tanklöschfahrzeug, das Mannschaftstransportfahrzeug mit Anhänger und Tragkraftspritze (TS) sowie ein Großteil der Schlauchreserve rückten aus, um bei der Übung zum Einsatz zu kommen. Nur die Schlammpumpe blieb daheim...

Bei der heutigen Übung drehte sich wieder alles um das Thema Atemschutz - mit einem Unterschied: Dem Atemschutztrupp stand diesmal eine Wärmebildkamera zur Verfügung. Wie die Übung zeigte, ist sie ein unschätzbares Werkzeug.